Logo

Open Data - CSV

In der Internet-Präsentation werden Wahlergebnisse, sowie - bei Städten und Gemeinden - Informationen zu Wahllokalen und ein Straßen-Verzeichnis als Open Data zur Verfügung gestellt.

Die Dateien sind in UTF-8 codiert. Wenn Sie diese mit Excel öffnen wollen, zeigt dies standardmäßig die Umlaute in den Dateien nicht korrekt an. Dies können Sie wie folgt umgehen:

Excel 2003
Wählen Sie über das Menü 'Daten' -> 'Externe Daten importieren' den Menüpunkt 'Daten importieren' aus. Es öffnet sich der Dialog 'Datenquelle auswählen'. Wählen Sie hier die zu öffnende Datei aus und betätigen Sie die 'Öffnen'-Schaltfläche. Im Anschluss legen Sie den Dateiursprung auf '65001 Unicode: (UTF-8)' fest und fahren mit der Schaltfläche 'weiter' fort. Im nächsten Dialog setzten Sie das Trennzeichen auf 'Semikolon' statt auf 'Tabstopp' und fahren erneut mit der Schaltfläche 'weiter' fort. Anschließend wählen sie als Datenformat der Spalten die Option 'Text' aus und beenden den Assistenten mit der Schaltfläch 'Fertig stellen'. Mit der Schaltfläche 'OK' beenden Sie die Prozedur und die Daten werden UTF-8 codiert in Microsoft Excel angezeigt.

Excel 2010
Wählen Sie über die Karteikarte 'Daten' im Abschnitt 'Externe Daten abrufen' die Option 'Aus Text' aus. Es öffnet sich der Dialog 'Textdatei importieren'. Wählen Sie hier die zu öffnende Datei aus und betätigen Sie die 'Öffnen'-Schaltfläche. Im Anschluss legen Sie den Dateiursprung auf '65001 Unicode: (UTF-8)' fest und fahren mit der Schaltfläche 'weiter' fort. Im nächsten Dialog setzten Sie das Trennzeichen auf 'Semikolon' statt auf 'Tabstopp' und fahren erneut mit der Schaltfläche 'weiter' fort. Anschließend wählen sie als Datenformat der Spalten die Option 'Text' aus und beenden den Assistenten mit der Schaltfläche 'Fertig stellen'. Mit der Schaltfläche 'OK' beenden Sie die Prozedur und die Daten werden UTF-8 codiert in Microsoft Excel angezeigt.

Open Data - Wahlergebnisse
Die Ergebnisse können bereits am Wahlabend laufend und aktuell in einem standardisierten Format von diesem Web-Server abgerufen werden, z. B. um automatisch weiterverarbeitet zu werden.

Eine Behörde kann zur Präsentation des Wahlergebnisses verschiedene Gebiets-Ebenen einrichten, von der untersten Ebene (Stimmbezirke) über Wahlbezirke und Ortsteile bis hin zur Ebene der Stadt bzw. Gemeinde, des Kreises und des Wahlkreises. Dabei sind jedoch nicht alle Ebenen für jeden Wahltyp notwendig. Für jede der Gebiets-Ebenen, die eine Behörde eingerichtet hat, gibt es eine Datei mit der Übersicht derjenigen Gebiete mit bereits eingegangenen Schnellmeldungen. Folgende Dateien stehen am Wahlabend für Main-Kinzig-Kreis zur Verfügung:

Die Dateien enthalten folgende Felder:

Kreiswahl (Trendwahl)

  • datum: Datum des Wahltermins
  • wahl: Name der Wahl
  • ags: AGS der Behörde
  • gebiet-nr: Nummer des Wahlgebiets
  • gebiet-name: Name des Wahlgebiets
  • max-schnellmeldungen: Anzahl an insgesamt erwarteten Schnellmeldungen im Wahlgebiet
  • anz-schnellmeldungen: Anzahl an bisher eingegangenen Schnellmeldungen im Wahlgebiet
  • A1: Wahlberechtigte ohne Sperrvermerk
  • A2: Wahlberechtigte mit Sperrvermerk
  • A3: Wahlberechtigte (nicht im WVZ)
  • A: Wahlberechtigte insgesamt
  • B: Wählerinnen/Wähler
  • B1: Wähler/innen mit Wahlschein
  • Stapel1: Stimmzettel, bei denen ein Wahlvorschlag unverändert angenommen worden ist
  • Stapel2: Stimmzettel, die nicht gekennzeichnet sind (zweifelsfrei ungültige Stimmzettel)
  • Stapel4: alle übrigen Stimmzettel
  • Trend_1: unverändert angenommene Stimmzettel aus Stapel 1 von Partei 1
  • ...: ...
  • Trend_99: unverändert angenommene Stimmzettel aus Stapel 1 von Partei 99

Bei der aktuellen Kreiswahl (Trendwahl) (Main-Kinzig-Kreis) treten folgende Parteien an:

    Kreistagswahl Main-Kinzig-Kreis

    • datum: Datum des Wahltermins
    • wahl: Name der Wahl
    • ags: AGS der Behörde
    • gebiet-nr: Nummer des Wahlgebiets
    • gebiet-name: Name des Wahlgebiets
    • max-schnellmeldungen: Anzahl an insgesamt erwarteten Schnellmeldungen im Wahlgebiet
    • anz-schnellmeldungen: Anzahl an bisher eingegangenen Schnellmeldungen im Wahlgebiet
    • A1: Wahlberechtigte ohne Sperrvermerk
    • A2: Wahlberechtigte mit Sperrvermerk
    • A3: Wahlberechtigte (nicht im WVZ)
    • A: Wahlberechtigte insgesamt
    • B: Wählerinnen/Wähler
    • B1: Wähler/innen mit Wahlschein
    • C: Ungültige Stimmzettel
    • D: Gültige Stimmen
    • Trend_<pos>: unverändert angenommene Stimmzettel aus Stapel 1 von Partei<pos>
    • unveraendert_<pos>: Unverändert abgegebene Stimmzettel von Partei <pos>
    • veraendert_<pos>: In Wahlvorschlag veränderte Stimmzettel von Partei <pos>
    • panasch_<pos>: Stimmzettel mit panasch. Stimmen von Partei <pos>
    • D<pos>_veraendert: Summe der gültigen Stimmen, die auf die Partei <pos> entfallen sind
    • D<pos>: Partei <pos> - Stimmen für die Partei gesamt
    • D<pos>_<listennummer>: Stimmen für Partei <pos>, Kandidat <listennummer>

    Bei der aktuellen Kreistagswahl Main-Kinzig-Kreis (Main-Kinzig-Kreis) treten folgende Parteien an:

    • D1: Christlich Demokratische Union Deutschlands
    • D2: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
    • D3: Sozialdemokratische Partei Deutschlands
    • D4: Alternative für Deutschland
    • D5: Freie Demokratische Partei
    • D6: DIE LINKE
    • D7: Freie Wähler Main-Kinzig
    • D8: Die Republikaner
    • D9: Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative
    Wahl Ebene
    Kreiswahl (Trendwahl) Kreis-Ergebnis
    Kreiswahl (Trendwahl) Übersicht über Gemeinden
    Kreistagswahl Main-Kinzig-Kreis Kreis-Ergebnis
    Kreistagswahl Main-Kinzig-Kreis Übersicht über Gemeinden
    URLs für das Einbinden einer Grafik des Gesamtergebnisses in eine Homepage
    Bitte kopieren Sie die URL mit 'Verknüpfung kopieren'
    URL
    URL
    URL